„Leitfaden Bürgerwindpark“ – Wertschöpfung aus Windenergie

147

„Bürgerwindparks sorgen dafür, dass die Energiewende Wohlstand in kleine Gemeinden bringt.“ Das erklärte Holger Arntzen, Projektmanager bei der Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH), anlässlich der Präsentation der vierten und komplett neu überarbeiteten Auflage des „Leitfadens Bürgerwindpark“.

Die aktualisierte Fassung berücksichtigt die neuen Rahmenbedingungen des EEG 2017. Neben Arntzen haben sich vier Unternehmen aus Nordfriesland – wo sich 90 Prozent der Windparks in Bürgerhand befinden – an der Ausarbeitung beteiligt: Arge Netz, ee-Nord, Ingenieurbüro Holst sowie WEB Andresen.

Rund 50 Mio. € Gewerbesteuern aus dem Betrieb von Windparks kommen den Angaben zufolge den schleswig-holsteinischen Gemeinden jährlich zu Gute, ein Mehrfaches davon werde an die Gesellschafter von Bürgerwindparks als Gewinnbeteiligung ausgeschüttet. „Nachhaltige Akzeptanz gewinnt man, indem man die Anwohner zu echten Eigentümern ihres Windparks macht“, ergänzt Hans-Detlef Feddersen, Geschäftsführer von ee-Nord.

Lesen Sie auch:

„Windkraft-Verhinderungsprogramm und eine Breitseite gegen die Energiewende“

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein