Lava Energy versorgt fünf Wüstenrot-Häuser in Ludwigsburg mit Wärme und Strom

1109

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) und das Stuttgarter Unternehmen Lava Energy gehen im Rahmen eines Contracting-Projektes neue Wege in der Energieversorgung. Beide Unternehmen haben als Pilotprojekt ein Wärme-Strom-Konzept für fünf Mehrfamilien-Häuser im Ludwigsburger Schlösslesfeld entwickelt, teilte Lava Energy mit. Die 32 Jahre alte ölbasierte Anlage habe nicht mehr dem Stand der Technik entsprochen, und eine Modernisierung sei unumgänglich geworden.

„Wir wollten einen Beitrag zur Energiewende leisten und gleichzeitig die Vorgaben des baden-württembergischen Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) erfüllen“, beschreibt WHS-Geschäftsführer Marcus Ziemer dieAnforderungen an die neue Anlage. Lava Energy habe sich als Contracting- und Energieversorger im Wettbewerb gegen die Stadtwerke Ludwigsburg durchgesetzt. Es tauschte die alte Erzeugungsanlage gegen neue und Komponenten aus, einen neuen Gas-Brennwertkessel von Viessmann und ein Blockheizkraftwerk von RMB.

Im Rahmen des Contracting-Modells übernehme Lava Energy neben der Finanzierung und der Absicherung des laufenden Betriebs auch alle Verwaltungsaufgaben. Die Stuttgarter Experten hätten zudem ein ausgeklügeltes Energie-Management-System eingebaut, die so genannte LAVA-Box. Sie bündele die Betriebsdaten der gesamten Anlage und übertrage sie online in die Leitzentrale von Lava Energy.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein