Ladesäulen-Förderung in Bayern: Bislang 230 Anträge

94
Ladeinfrastruktur-Förderbescheide-2017
Quelle: StMWi / S.Leiprecht

Das bayerische Wirtschaftsministerium hat bislang 230 Anträge mit einem Volumen von 2,3 Mio. € im Rahmen des Landesförderprogramms für Ladesäulen erhalten. Damit würden Gesamtinvestitionen in Höhe von 6,7 Mio. € ausgelöst, sagte Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU). „Das ist ein beachtlicher Start.“

Bis 2020 will der Freistaat 7.000 öffentlich zugängliche Ladesäulen vorweisen können. 450 davon würden jetzt errichtet. Unter den Antragstellern zeige sich eine „ausgewogene regionale Verteilung“, aber auch ein breiter Kreis von Interessenten. Neben Energieversorgern seien auch Bildungseinrichtungen, Kommunen oder die katholische Kirche am Ausbau der Ladeinfrastruktur interessiert.

Mehr zum Thema Ladeinfrastruktur:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein