Ladeinfrastruktur: Stadtwerke Düsseldorf steigen mit zehn Prozent bei smartlab ein

115

Mit einer Beteiligung der Stadtwerke Düsseldorf stehen jetzt insgesamt sechs Unternehmen hinter der smartlab Innovationsgesellschaft. Das teilte die im Bereich Ladeinfrastruktur für Elektroautos tätige smartlab mit, die hinter dem Stadtwerke-Verbund ladenetz.de und der Roaming-Plattform e-clearing.net steht.

Die Beteiligung der Stadtwerke Düsseldorf liegt bei zehn Prozent. Der Kommunalversorger ist nun neben der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft, Erdgas Schwaben, den Stadtwerken Osnabrück AG, den Stadtwerken Aachen (Stawag) und der Thüga Teil des Gesellschafterkreises des innovativen Unternehmens. „Mit der Landeshauptstadt haben wir einen großen und wichtigen Partner mit regionaler Nähe zu uns in Aachen als Gesellschafter gewonnen“, so smartlab-Geschäftsführer Mark Steffen Walcher.

Die Stadtwerke Düsseldorf engagieren sich den Angaben zufolge seit vielen Jahren im Bereich Elektromobilität und betreiben aktuell bereits mehr als 180 Ladepunkte in der Landeshauptstadt. Dem Verbund ladenetz.de werden die Stadtwerke Düsseldorf zukünftig beitreten. Das Ladeinfrastrukturnetz von ladenetz.de wird dann auf einen Schlag um mehr als 15 Prozent wachsen. Derzeit werden die vertraglichen sowie technischen Rahmenbedingungen der Anbindung geklärt.

Nachrichten zu den Themen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein