Ladeinfrastruktur: Berlin jetzt auch bei ladenetz.de

210

Die Stadtwerke-Partner des Verbunds ladenetz.de erhalten für ihre Kunden Zugang zur Berliner Ladeinfrastruktur. Die technische Anbindung der Berliner Plattform sei nun erfolgreich abgeschlossen und so könnten die Kunden der ladenetz.de Partner ab sofort in Berlin laden. Das teilte die smartlab Innovationsgesellschaft mbH, die hinter ladenetz.de steht.

Ladenetz.de ist ein Verbund von Stadtwerken, die deutschlandweit Ladesäulen aufbauen und betreiben. Ihren Kunden bieten sie damit den einheitlichen Zugang zum gesamten Ladeinfrastrukturnetz des Verbunds. Hinzu kommen zahlreiche weitere Ladepunkte, die die Kunden der Stadtwerke dank Roaming-Kooperationen zusätzlich nutzen können, so smartlab.

In Berlin habe die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zusammen mit dem Ladesäulenbetreiber Allego GmbH das inzwischen größte lokale Ladeinfrastrukturnetz für Elektromobilität aufgebaut. Nun stünden die rund 160 Ladeeinrichtungen auch den Kunden der über 110 ladenetz.de Stadtwerke-Partner zum Laden ihrer Elektrofahrzeuge zur Verfügung.

Datenaustausch wird über e-clearing.net abgewickelt

Der für das Roaming notwendige Datenaustausch zwischen der Verkehrsmanagementzentrale Berlin, der Allego GmbH und ladenetz.de wird über die E-Roaming-Plattform e-clearing.net abgewickelt, eine Initiative der smartlab und der niederländischen Stiftung ElaadNL. Es handelt sich dabei um eine offene B2B-Plattform, die grenzüberschreitende Interoperabilität beim Laden von Elektrofahrzeugen ermöglicht.

Nachrichten zum Thema Ladeinfrastruktur:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein