Biokraftstoffhersteller Verbio erhöht Prognose

218
VERBIO-LKW vor Fermenter
Quelle: Verbio AG

Unter Zugrundelegung des aktuellen Absatz- und Rohstoffpreisniveaus sowie der bereits abgeschlossenen Verkaufskontrakte hat der Biokraftstoffhersteller Verbio Vereinigte BioEnergie AG seine Prognose für das Geschäftsjahr 2019/2020 erhöht. Nun geht der Vorstand eigenen Angaben zufolge davon aus, im Geschäftsjahr 2019/2020 ein Ebitda in der Größenordnung von 110 Mio. € zu erzielen sowie das Net-Cash bis zum Ende des Geschäftsjahres auf eine Größenordnung von 40 Mio. € zu steigern.

Zuletzt rechnete Verbio mit einem Ebitda in einer Größenordnung von 65 Mio. € und einer geringen Nettoverschuldung zum Geschäftsjahresende 2019/2020. Ausschlaggebend für die Anpassung der Prognose sei die segmentübergreifend erhöhte Biokraftstoffnachfrage im Kalenderjahr 2020 und der gute Auftragsbestand bis zum Ende des Geschäftsjahres 2019/2020.

Lesen Sie dazu auch unseren Artikel über das letzte Geschäftsjahr von Verbio:

Verbio profitiert im Geschäftsjahr 2018/2019 von gestiegener Nachfrage nach Biomethan

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein