Kontaktloses Laden: WiTricity nutzt Halbleiterlösung von Texas Instruments

342
EV_Park-Outside_BW-1200
Quelle: WiTricity

Das Unternehmen WiTricity nutzt für seine Drive 11 Ladesysteme und Referenz-Designs speziell für die Automobilindustrie entwickelte Halbleiterlösungen von Texas Instruments (TI).

Das Drive 11 System erlaubt ein kontaktloses Aufladen von Elektrofahrzeugen. Bei seinem Tmntm-Controller (Tunable Matching Network) nutze WiTricity den C2000TM Microcontroller von Texas Instruments für die Echtzeiterfassung. So könne das Drive 11 System den Energiefluss zwischen Ladegerät und Fahrzeug für unterschiedliche Betriebsbedingungen optimieren.

System erkennt, wenn Fahrzeug nicht korrekt über der Ladeplatte positioniert ist

Das System erkenne etwa, wenn das Fahrzeug nicht korrekt über der Ladeplatte positioniert ist. Es identifiziert Abweichungen beim Abstand zwischen der Ladeplatte und der entsprechenden Kontaktstelle am Unterboden des Fahrzeugs oder unterschiedliche Batteriespannungen.

„Bequemlichkeit beim Laden ist ein wichtiges Kriterium, um die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen voranzutreiben“, sagt Matt Watson, Geschäftsführer der C2000 MCU Sparte bei Texas Instruments. WiTricitys Technologie beim kontaktlosen Laden könne helfen, die Ladelandschaft für Elektrofahrzeuge auszubauen.

Mehr zur Ladeinfrastruktur:

[/su_slider]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein