Kohlendioxid aus Industrie soll zur Energiespeicherung dienen

1663

In der chemisch-pharmazeutischen Industrie anfallendes Kohlendioxid soll in einem Forschungsprojekt mit Hilfe erneuerbarer Energien in Ameisensäure umgewandelt und anschließend für die Energiespeicherung genutzt werden. An dem Projekt „Energieeffiziente Elektrochemie im Mikroreaktor 2.0“ (EnElMi 2.0) sind die Universität Stuttgart, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Firma Plinke, Bad Homburg, beteiligt. Nach Angaben der Universität Stuttgart fördert das Bundeswirtschaftsministerium das Projekt im Rahmen des sechsten Energieforschungsprogramms mit 1,5 Mio. €. Die elektrochemische Umwandlung von CO2 in Ameisensäure soll in Mikroreaktoren erfolgen, was das Verfahren besonders energieeffizient macht. Die technische Machbarkeit eines solchen Verfahrens sowie Konzepte für die Reaktoren haben die Stuttgarter Wissenschaftler bereits in einem Vorgängerprojekt beschrieben. Im weiteren Verlauf setzen die Wissenschaftler auf einen Reaktoraufbau aus Acrylglas (Polymethylmethacrylat), mit dem sich bereits knapp 1,5 kg Kohlendioxid je Stunde und Quadratmeter Elektrodenfläche umsetzen lassen, was einer Stromdichte von 200 Milliampère pro Quadratzentimeter (mA/cm2) entspricht. Ein großes Optimierungspotential besteht der Universität zufolge noch in der Herstellung und Entwicklung der verwendeten Elektroden und den darin enthaltenen Katalysatoren, an denen das Kohlendioxid zu Ameisensäure umgesetzt wird. Diesem soll im Folgeprojekt ein besonderes Augenmerk gelten, da sie darüber entscheiden, wie viel Kohlendioxid im Reaktor umgewandelt werden kann und wie effizient das geschieht. Da das Verfahren eine wirtschaftliche Lösung für die Verwertung von Kohlendioxid schaffen kann, ist es insbesondere auch für kleine und mittlere Unternehmen interessant, die in der chemisch-pharmazeutischen Industrie die große Mehrheit bilden. Mit der Firma Plinke soll im Rahmen des Projekts eine Containeranlage entwickelt werden, die mobil und flexibel bei interessierten Kunden getestet werden kann. .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein