Kohleausstiegsgesetz: Scharfe Kritik an Gegenäußerung der Bundesregierung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

261
Braunkohle_Kraftwerk
Symbolbild: Tom Bayer - stock.adobe.com
Beim Kohleausstieg zeigt sich die Bundesregierung unnachgiebig gegenüber Wünschen nach großzügigeren Regelungen für Steinkohle-Kraftwerke. Das geht aus der Gegenäußerung hervor, mit der die Regierung auf Vorschläge des Bundesrats reagiert. Auch die Forderung, die Grundförderung für die Kombination von Strom- und Wärmegewinnung (KWK) zu erhöhen, weist die Bundesregierung zurück. Gleiches gilt für den Kohleersatzbonus, der den […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.