Kohleausstieg: Minister-Quartett soll für Strukturwandel sorgen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

81
Braunkohle_Kraftwerk
Symbolbild (Quelle: Tom Bayer - stock.adobe.com)
Im Streit um die Führung der Kohleausstiegs-Kommission sollen nun vier Minister die Arbeit gemeinsam steuern: Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Umweltministerin Svenja Schulze (SPD), Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Innenminister Horst Seehofer (CSU). Die Geschäftsstelle für die organisatorischen Aufgaben wird im Wirtschaftsministerium angesiedelt. Schulze und die SPD im Bundestag hatten eine gleichberechtigte Stellung eingefordert. Die Kommission […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.