KIT weiht Pilotanlage zur Produktion von synthetischem Benzin aus Stroh ein

Eine Anlage zur Herstellung von Biokraftstoffen nach dem bioliq-Verfahren ist am Dienstag vergangener Woche in Eggenstein-Leopoldshafen vollständig in Betrieb gegangen. Damit läuft das Verfahren nach Angaben des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) erstmals über die gesamte Prozesskette. Das Pilotprojekt verwertet Reststoffe aus der Land- und Forstwirtschaft, etwa Stroh und Restholz, zu synthetischem Benzin. Eine Tonne … KIT weiht Pilotanlage zur Produktion von synthetischem Benzin aus Stroh ein weiterlesen