Wirtschaft

Netze-BW-Stromsensor

Netze BW und Smight: Digitalisierte Ortsnetzstationen durch Stromsensor und IoT

Als einer der ersten Verteilnetzbetreiber Deutschlands investiert die Netze BW GmbH großflächig in die Digitalisierung ihrer Ortsnetzstationen und setzt auf den gemeinsam mit dem...
Solarenergie Windkraft Bioenergie

Hybridkraftwerke: Großes Potenzial und noch viele Hürden

Auf der „PV-Wind-Betreiberkonferenz“ in Stuttgart ist das Thema Wind-Solar-Hybridkraftwerke diskutiert worden. Thorsten Althaus von BayWa r.e. verwies auf internationale Beispiele, etwa in Australien, wo...

ÜNB: EEG-Umlage steigt im Jahr 2020 auf 6,756 ct/kWh

Die EEG-Umlage steigt im kommenden Jahr auf 6,756 ct/kWh. Das haben die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) 50 Hertz, Amprion, Tennet und Transnet BW jetzt bekannt gegeben. Die...
Landschaftspflege-NawaRo

Im Schulzentrum Nieder-Olm geht Biomasseheizwerk in Betrieb

Im Schulzentrum Nieder-Olm ist ein 750-kW-Biomasseheizwerk in Betrieb gegangen, das mit Holzhackschnitzeln aus Waldrest- und Landschaftspflegeholz sowie unbelasteten Holzabfällen betrieben wird. Wie die Allgemeine...

Engie Deutschland jetzt auch Mobilitätsanbieter

Engie Deutschland ist nun auch Anbieter von Mobilitätslösungen. Mit dem Start von „e-buddie“ will Engie Kommunen, Industrie, Gewerbe und Immobilienwirtschaft beim Einstieg in die...
Neckarfront-Tübingen

Mieterstrom im neuen Tübinger Quartier am alten Güterbahnhof

Wohnraum in Tübingen ist ein knappes Gut, so dass die Stadt vor einigen Jahren beschlossen hat, eine große Fläche am alten Güterbahnhof entlang der...
Wasserstoff-Symbolbild

Die Nutzung von Wasserstoff ist im Mobilitätsbereich am wirtschaftlichsten EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Unter den derzeitigen regulatorischen Rahmenbedingungen und angesichts der aktuellen Kosten ist aktuell noch keine Wasserstoff-Anwendung wirtschaftlich. Zumindest nicht die Anwendungen, die in der „Potenzialstudie Wasserstoffwirtschaft“ von dem Ingenieurunternehmen IPP ESN Power Engineering im Auftrag des Kreises Nordfriesland untersucht wurden. Wie aus der Studie weiter hervor geht, kommen jedoch Anwendungen im Bereich der Mobilität der Wirtschaftlichkeit...

Energiesparte von Siemens heißt künftig Siemens Energy EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Energiegeschäft des Technologiekonzerns Siemens hat einen neuen Namen: Siemens Energy. Der neue Name trete nach Abschluss der rechtlichen Ausgliederung der Sparte voraussichtlich im April 2020 in Kraft. Siemens bekräftigte, das Geschäft bis September 2020 an die Börse bringen zu wollen. Chef des Konzerns wird wie bereits bekannt Michael Sen, derzeit Vorstandsmitglied bei Siemens. In...
Das brasilianische Wasserkraftwerk Itaipú war im vergangenen Jahr weltweit das Kraftwerk mit der höchsten Stromproduktion.

Zehn größte Kraftwerke der Welt: Neun mal Wasserkraft und ein Atomkraftwerk

Neun der zehn größten Kraftwerke der Welt sind Wasserkraftwerke. Das zeigt eine Analyse der US Energy Information Administration (EIA) für das Berichtsjahr 2015. Im...

PPA Kompakt: Axpo schließt PPA für finnische Windparks EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Wichtigste auf einen Blick: Mit „PPA Kompakt“ informiert EUWID Neue Energie kurz und prägnant über aktuelle nationale und internationale PPA-Abschlüsse. PPA Kompakt ist Teil des EUWID-Dossiers „Geschäftsmodell Power Purchase Agreement (PPA): Potenzial zum Megatrend?“. Axpo schließt PPA für finnische Windparks (18. Oktober 2019) Axpo hat mit dem skandinavischen Projektentwickler OX2 ein Power Purchase Agreement (PPA)...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X