Politik

Symbolbild E10

EU-Parlament einigt sich für 2030 auf 14 Prozent Erneuerbare im Verkehrsbereich EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Nach fast zweijähriger Verhandlungsdauer hat das Europäische Parlament für 2030 einen Mindestanteil erneuerbarer Energien im Verkehr beschlossen. Wie das Parlament mitteilte, soll er von zehn Prozent im Jahr 2020 auf 14 Prozent steigen. Die Neufassung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie muss noch vom EU-Ministerrat bestätigt und dann in nationales Recht umgesetzt werden und gilt dann ab dem Jahr...
Symbolbild Biogasanlage

Fachverband Biogas fordert weitere Schritte zur Mobilisierung von Biomethan im Verkehr EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Mit einer Flexibilisierung der Quotenerfüllung will das Bundesumweltministerium (BMU) ein potenzielles Marktrisiko für Biokraftstoffhersteller entschärfen. Zwar lassen sich Biokraftstoffmengen, die das Treibhausgas-Quotenziel für 2019 übererfüllen, nicht auf das von der EU für das Jahr 2020 vorgegebene Quotenziel übertragen. Grund ist, dass die EU-Gesetzgebung eine Anrechenbarkeit von übertragenen Mengen nicht vorsieht. Der BMU-Referentenentwurf der 38. Bundes-Immissionsschutzverordnung...

Energiesammelgesetz: Auch die Bioenergiebranche ist nicht glücklich EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Photovoltaikbranche reagierte entsetzt, die Windenergiebranche mit großer Zurückhaltung und auch die Verbände im Bereich der Bioenergie sehen erheblichen Nachbesserungsbedarf: Das Energiesammelgesetz, das jetzt grünes Licht vom Bundeskabinett bekommen hat und am Freitag in erster Lesung im Bundestag debattiert wurde, löst in weiten Teilen der Erneuerbare-Energien-Branche Ratlosigkeit aus. Die Bioenergie kommt im Entwurf für das...
Svenja-Schulze

Schulze will Anreiz zur Senkung von CO2 etablieren EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) sieht dringenden Handlungsbedarf, um den hohen CO2-Ausstoß in Deutschland zu verringern. Von ihren Länderkollegen erhielt sie bei der Umweltministerkonferenz (UMK) in Bremen Rückenwind: Sie soll ein Anreizmodell erarbeiten, das bestimmte Energieträger teurer, andere dagegen günstiger machen könnte. Die Umweltminister forderten dem Ergebnisprotokoll der UMK zufolge die „Einführung effektiver Instrumente, um die...
Photovoltaik-Dach

68 TWh statt 3,9 TWh: Riesiges ungenutztes Photovoltaik-Potenzial in NRW

68 TWh statt 3,9 TWh: Das Potenzial für die energetische Nutzung von Dachflächen in Nordrhein-Westfalen ist riesig. Das zeigt das jetzt online gestellte landesweite...
Anfang des Monats hat der Deutsche Bundestag die Novelle des EEG 2017 beschlossen. EUWID Neue Energie beantwortet zehn Fragen rund um das Gesetz.

Zehn Fragen und Antworten zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Seit Anfang 2017 gibt es das grundlegend novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2017. Es macht die Förderung eines Großteils der neu errichteten Leistung von erneuerbaren Energien...
Wolken-Gewitter

Energiesammelgesetz: Solarbranche sieht „Anschlag auf die Energiewende“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

„Die geplanten Einschnitte bei der Solarenergie sind ein Anschlag auf die Energiewende.“ Mit drastischen Worten reagiert Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW) auf den jetzt bekannt gewordenen Entwurf für das so genannte Energiesammelgesetz, das bis vor Kurzem noch als „100-Tage-Gesetz“ firmierte. Grund für den Aufschrei: Bereits zum 1. Januar soll der anzulegende Wert von...
irena-studie-zeigt-erneuerbaren-branchen-sind-beschaeftigungsmotor

Die 7 wichtigsten Regelungen des „Energiesammelgesetzes“ EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Energiesammelgesetz regelt Anpassungen an 19 verschiedenen energiewirtschaftlichen Gesetzen und Verordnungen. Im Folgenden findet sich ein Kurzüberblick über wichtige Regelungen im Gesetzentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums. Sonderausschreibungen Insgesamt sollen bis 2021 je 4 Gigawatt Solaranlagen und Windenergieanlagen an Land zusätzlich ausgeschrieben werden. „Um den Wettbewerb zu erhöhen“ sollen die Ausschreibungsmengen von einem GW im Jahr 2019, über...
Halle der AHE, die Vorbereitung zur Vergärung und späteren Biogas-Gewinnung

Essener Grüne setzen sich für Vergärung von Bioabfällen ein

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Essen setzt sich dafür ein, dass Bioabfälle in Essen zukünftig vergärt anstatt wie bisher kompostiert...
Windpark-neben-Übertragungsnetzleitung

Schleswig-Holstein: Öko-Plattform soll Engpässe im Stromnetz reduzieren EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Mit einer neuen Öko-Plattform sollen Netzengpässe bei den erneuerbaren Energien reduziert und gleichzeitig mehr Ökostrom vor Ort verbraucht werden. „2017 hätten 3.000 Gigawattstunden mehr an grünem Strom aus Schleswig-Holstein im Norden genutzt werden können“, sagte Matthias Boxberger, der Aufsichtsratsvorsitzende der Schleswig-Holstein Netz AG, am 1. November bei der Vorstellung des Forschungsprojekts Enko. Neben der Schleswig-Holstein...
671FollowerFolgen
6,856FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X