Forschung

Biofilm auf der Anode (Boden) der Brennstoffzelle

Bio-chemische Brennstoffzelle gewinnt Nachhaltigkeitspreis EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Mit einer bio-elektrochemischen Brennstoffzelle (BioBZ) kann aus Kläranlagen, die bislang zu den größten kommunalen Energieverbrauchern zählen, ein kleines Kraftwerk werden. Wie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mitteilte, kann die neue Technologie Strom und Wasserstoff direkt erzeugen, so dass der bisher übliche Umweg über den Faulprozess entfällt. Für das innovative Konzept, an dem Forscher des...

Windgutachter für „LiMeS“-Projekt zu Vergleichstest aufgerufen

Die Universität Kassel hat im Rahmen des 2017 gestarteten Projekts „LiMeS“, bei dem die Messung von Windgeschwindigkeiten mithilfe der Laser-Technologie LiDAR untersucht wird, Windgutachter,...
Biogas

FNR sucht Projektideen zur Biogaserzeugung aus Reststoffen

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) hat einen neuen Förderaufruf gestartet. Im Auftrag des Bundesagrarministeriums (BMEL) sucht die FNR Projektideen zum Ausbau des Einsatzes von...
Biogasanlage-Zellerfeld

FlexFuture: Anpassung der Stromerzeugung aus Biogasanlagen an die PV-Einspeisung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Wie durch den flexiblen, netzgetriebenen Betrieb einer Biogasanlage im Verteilnetz Netzengpässe vermieden werden können und gleichzeitig ein Beitrag zur Spannungshaltung geleistet werden kann, wurde jetzt an einer Praxisanlage erforscht. Wie aus dem Steckbrief zum Projekt FlexFuture hervorgeht, lag der Schwerpunkt besonders auf der Betriebsweise der Biogasanlage Zellerfeld (1.438 kWel – installiert; angrenzende PV-Anlagen: 5.000 kWmax),...

Welche Energiewendetechnologien sollen künftig gefördert werden? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Bevor die Bundesregierung im kommenden Jahr das 7. Energieforschungsprogramm verabschieden wird, sind die Forscher selbst am Zug, um die Schwerpunkte der künftigen Forschung zu definieren. Wesentliche Inputs trägt das vom Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) initiierte strategische Leitprojekt „Trends und Perspektiven der Energieforschung“ bei. Das Leitprojekt gliedert sich in zwei Teilprojekte, die ihre zentralen Ergebnisse jetzt auf der...
Blaue-Lupinen

Biomasse der Stauden-Lupine geeignet zur Brennstoffherstellung nach IFBB-Verfahren EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Biomasse der Stauden-Lupine ist prinzipiell geeignet zur Herstellung eines adäquaten Brennstoffs nach dem so genannten IFBB-Verfahren (Integrierte Festbrennstoff- und Biogasproduktion aus Biomasse). Dieses Fazit zieht ein Forschungsprojekt am Fachgebiet Grünlandwissenschaft und Nachwachsende Rohstoffe der Universität Kassel, an dem das IFBB-Verfahren auch entwickelt wurde. Darauf weist die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hin, die das Projekt finanziell...
csm_Laborversuche_45df3cffed

Forscher gewinnen Ammonium aus Gärresten von Biogas- und Kläranlagen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Im Rahmen des dreijährigen Forschungsprojekts „ReNOx“ ist in Österreich ein neues Verfahren zur Abtrennung von Ammonium aus dem Trübwasser der Kläranlage Knittelfeld erfolgreich getestet worden. Wie die Montanuniversität Leoben (MUL) mitteilte, wurden 80 Prozent des Ammoniums abgeschieden. Die Pilotanlage, die in einem mobilen 20-Fuß-Container an der Kläranlage untergebracht ist, basiert auf einem neuen, vom MUL-Lehrstuhl...
Windraeder-und-PV-Anlagen

Wie können Windenergie- und Solarparks wirtschaftlich Regelleistung erbringen? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) in Kassel hat zusammen mit Partnern im kürzlich abgeschlossenen Forschungsprojekt „ReWP – Regelleistung durch Wind- und Photovoltaikparks“ Werkzeuge und Verfahren entwickelt, mit denen zukünftig auch Wind- und Solarparks Regelleistung bereitstellen können. Das gebe Anlagenbetreibern perspektivisch die Möglichkeit, zusätzliche Erlöse zu erzielen, heißt es in einer Mitteilung von...

Europäisches Forscherteam entwickelt Solarwärmespeicher auf Basis von Schwefel EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Unter Koordination des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) will ein europäisches Forschungsteam im Projekt „Pegasus" einen innovativen Solarwärmespeicher auf Basis von Schwefel entwickeln. Wie das an dem Projekt beteiligte Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mitteilte, ließe sich Solarwärme in einem geschlossenen Schwefel-Schwefelsäure-Kreislauf im großen Maßstab chemisch speichern und in der Nacht als Brennstoff...
Karosserie eines Elektroautos mit Blick auf den Akku mit Elektrotankstelle

Li-Ionen-Batterien bei richtigem Umgang ausreichend sicher

Bei richtigem Umgang stufen Brandschutzexperten Lithium-Ionen-Batterien in Elektrofahrzeugen und Heimspeichern als ausreichend sicher ein. Das geht aus dem aktualisierten Hinweispapier „Risikoeinschätzung Lithium-Ionen Speichermedien“ für...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X