Forschung

Zweites Leben für E-Auto-Batterien in Smart Grids

Das Land Baden-Württemberg unterstützt weitere Demonstrationsvorhaben zu Smart Grids. Darunter ist auch das Projekt „SeLiG – Second Life Speicher in Smart Grids“, das die...

Suez, BASF und Eramet wollen Konzepte für Recycling von Lithium-Akkus entwickeln EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Umweltkonzern Suez, der Chemieriese BASF und der französische Bergbau- und Metallurgiekonzern Eramet wollen ein geschlossenes Kreislaufsystem für Lithium-Ionen-Batterien aus der Elektromobilität aufbauen. Für die großtechnische Entwicklung eines Verfahrens sowie den Aufbau eines integrierten Industriesektors, der von der Sammlung der Altbatterien bis zur Herstellung neuer Elektrodenmaterialien reichen soll, stellen die drei Unternehmen gemeinsam mit der...
Feuer im Kamin

FNR fördert Forschung zur sauberen Biomassefeuerung in kleinen Anlagen

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) ruft zur Einreichung von Forschungsprojekten zur sauberen Verbrennung fester Biomasse in Kleinfeuerungsanlagen mit sehr geringen Schadstoffemissionen auf. Wie die...
Symbolbild-Industrie

„SynErgie“: Industrielles Demand-Side-Management bietet erhebliches Potenzial EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Durch industrielle Stromverbraucher in bestimmten Branchen können kurzzeitig Erzeugungsschwankungen in der Größenordnung der Leistung von zwei bis drei Atomkraftwerken ausgeregelt werden. Diese Erkenntnis ist Ergebnis der ersten Förderphase des Kopernikus-Projekts „SynErgie“. Im Rahmen des Vorhabens haben seit 2016 mehr als 80 Partner unter Konsortialführung des Instituts für Produktionsmanagement, Technologien und Werkzeugmaschinen (PTW) der TU Darmstadt...

Stromversorgung: 100 Prozent erneuerbare Energien in Europa möglich – auch regional EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Potenzial von Wind- und Sonnenenergie ist groß genug, um Europa zu hundert Prozent mit erneuerbarer Elektrizität zu versorgen. Auch auf regionaler oder lokaler Ebene ist Selbstversorgung ausschließlich über erneuerbaren Strom in vielen Fällen rechnerisch möglich. Allerdings wird dies im Ballungsraum von Städten mit einem hohen Landverbrauch einhergehen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie des...
Symbolbild Pelletfeuerung

DEPI, TFZ und BE2020 entwickeln praxisorientierte Prüfung für Holzheizkessel

Das Testverfahren für Holzheizkessel, das vor dem Inverkehrbringen Aufschluss über Sicherheit, Funktion, Effizienz und Emissionen gibt, soll zukünftig praxisnäher ablaufen. Daran arbeiten das Deutsche...
Wie können die Harzer Talsperren angesichts des Klimawandels fit für die Zukunft gemacht werden? Darum geht es in dem neuen Forschungsprojekt.

Forschungsprojekt „Energie- und Wasserspeicher Harz“ gestartet EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das Klimawandel-Projekt „Energie- und Wasserspeicher Harz“ (EWAZ) ist gestartet. Die TU Clausthal und TU Braunschweig sowie die Hochschule Ostfalia erforschen zusammen mit den Harzwasserwerken und der Harz Energie, wie sich der Harz mit seinen multifunktionalen Aufgaben im Bereich der Wasserwirtschaft und des Energiesystems an den Klimawandel anpassen kann. Das teilten die Harzwasserwerke mit. Das Niedersächsische...
Symbolbild-Wasserstoff

Grünes Licht für Görlitzer Wasserstoff-Forschung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Das neue Wasserstoff-Forschungszentrum Fraunhofer Hydrogen Laboratory Görlitz (HLG) kann geplant werden. Wie die Staatskanzlei mitteilte, sind die dazu nötigen Mittel in Höhe von zwei Mio. € von der sächsischen Staatsregierung freigegeben worden. Die Fraunhofer-Gesellschaft und Siemens wollen das Erzeugen, Speichern und die Nutzung von Wasserstoff untersuchen. Damit soll Görlitz zu einem Kompetenzzentrum für Wasserstoff werden....
Wirtschafts- und Energiestaatssekretär Roland Weigert (Mitte) übergibt den Förderbescheid des Bayerischen Staatsministeriums an Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich (re) und Projektkoordinator Prof. Dr. rer. nat. Josef Hofmann von der Hochschule Landshut.

Verbundprojekt entwickelt textile Biogasanlagen

Auf dem Areal des Agrarbildungszentrums (ABZ) in Landshut-Schönbrunn soll für landwirtschaftliche Betriebe eine Demonstrations-Biogasanlage aus textilen Materialien entwickelt und unter Einsatzbedingungen optimiert werden. Das...

Second-Life: Britische Forscher verwandeln Altakkus in mobile Energiespeicher EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Wissenschaftler der Universität Warwick in Großbritannien haben einen Weg gefunden, alte Batterien aus Elektroautos nicht nur zu recyceln, sondern sie in kleine mobile Energiespeicher für netzferne Standorte zu verwandeln. Diese Energiespeicher können so beispielsweise in Entwicklungsländern abgelegene Gegenden nützlich und hilfreich eingesetzt werden, teilt die Universität mit. Die recycelten Einheiten, die jeweils ungefähr eine Leistung...
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X