Forschung

Netz

Wie den Zustand des Stromnetzes im Blick haben, ohne den Datenschutz zu verletzen? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Ein neues Rechenverfahren behält den Verbrauch im Stromnetz im Blick, ohne persönliche Daten zu erheben. Es wurde von Robert Brandalik von der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) im Rahmen seiner Promotion am Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiemanagement erarbeitet. Der Strom für Haushalte kommt aus Niederspannungsnetzen, die im Zuge der Energiewende zunehmend an ihre Grenzen gelangen. Daher...
Berechnungen zur Entwicklung der Speicherkosten

Energiespeicher für stationäre Anwendungen: Beste Aussichten für Lithium-Ionen-Batterien EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Eine aktuelle Studie Londoner Wissenschaftler geht davon aus, dass sich Lithium-Ionen-Speicher ab dem Jahr 2030 als kostengünstigste Speichertechnologie für fast alle stationären Anwendungen etablieren werden. Die Forscher machen in ihrem in der Fachzeitschrift „Joule“ veröffentlichten Bericht auch deutlich, dass die erwartete Entwicklung Effekte auf die wirtschaftliche Bewertung alternativer Technologien haben könnte. „Investitionen in alternative Technologien...
offshore windpark alpha ventus

Forscher widmen sich dem Rückbau von Offshore-WEA EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Rückbau von Offshore-Windkraftanlagen steht im Zentrum eines Forschungsprojekts der Hochschule Bremen. 1.200 Windräder stehen gegenwärtig in der deutschen Nord- und Ostsee. Voraussichtlich in elf Jahren müssen die ersten von ihnen wieder demontiert werden. Doch bisher gibt es kaum Erfahrungen, wie das möglichst effizient geschehen kann. In dem dreijährigen Forschungsprojekt „SeeOff“ wollen die Wissenschaftler untersuchen,...
Biogas

Antibiotika werden durch Vergärung in Biogasanlagen nicht beseitigt

Viele in der Tiermedizin verwendete Antibiotika, die über Urin und Kot in die Gülle gelangen, lassen sich in Biogasanlagen nicht beseitigen. Das ist das...
Tesla-lädt-an-Ladesäule

E-Autos amortisieren sich mit Blick auf den Klimaschutz gegenüber Benzinern schnell EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Debatte um die Klimawirkung von Elektroautos wird oft hitzig geführt – und ist auch nicht in jedem Fall an sachlichen Kriterien orientiert. Die Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) unternimmt einen Versuch, zur Versachlichung der Diskussion beizutragen. Kernaussage der Studie: Aus Klimasicht amortisieren sich Elektroautos im Vergleich zu Benzinfahrzeugen schnell. Dennoch spielt auch der Strommix angesichts...

Uni Rostock und W2E forschen an Lebensdauervorhersage für Windkraftanlagen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Am 1. Januar 2019 ist das neue Forschungsvorhaben DynAWind² – Modellgestützte, minimalsensorische strukturelle Überwachung von Windenergieanlagen zwischen der Universität Rostock und der W2E Wind to Energy GmbH an den Start gegangen. In dem Projekt wird an der individuellen Lebensdauervorhersage von Windenergieanlagen geforscht. Vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) wird das Vorhaben bis Ende 2021 mit knapp 1,9 Mio....
cerenergy

Fraunhofer IKTS stellt im März keramische Hochtemperaturbatterie vor

Eine neu entwickelte keramische Hochtemperaturbatterie für stationäre Energiespeicher will das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme (IKTS) im März auf der Messe Energy Storage...
Im Labor: Dr. Bernhard Kaiser begutachtet einen Prozessierungsschritt zur Herstellung dünner Katalysatorschichten.

Forscher aus 19 Instituten entwickeln Solarzellen der dritten Generation

19 deutsche Forschungsinstitute habe es sich zum Ziel gesetzt, Solarzellen der dritten Generation zu entwickeln, mit denen Wasser gespalten werden kann. Nach Angaben der...
Offshore-Serviceeinsatz

Projekt Recowind: Wie Frequenzumrichter im Windenergieanlagen-Betrieb besser schützen? EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Zuverlässigkeit von Frequenzumrichtern im Betrieb von Windenergieanlagen steht im Mittelpunkt des neuen Forschungsprojektes Recowind. Wie das Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme (IWES) als Projektkoordinator berichtet, führen die Umrichter die Ausfallstatistiken der Windenergieanlagen-Komponenten an – und verursachen damit hohe Kosten und entsprechende Ausfallzeiten. Ein besseres Verständnis der Ausfallursachen sei unabdingbar, um wirkungsvolle Schutzmaßnahmen zu entwickeln und damit...
Montage-Magnesium-Batterien

Projekt E-Magic: Mit Magnesium-Batterien ins Post-Lithium-Zeitalter EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Im Forschungsprojekt E-Magic entwickelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit Kooperationspartnern neuartige Magnesium-Batterien, die leistungsfähiger, günstiger und sicherer als konventionelle Lithium-Ionen-Batterien sein sollen. Laut einer Mitteilung des KIT ermöglicht Magnesium als Anodenmaterial eine höhere Energiedichte. „Magnesium ist ein vielversprechendes Material und einer der wichtigsten Kandidaten unserer Post-Lithium-Strategie“, so Professor Maximilian Fichtner, der stellvertretende Leiter...
6,917FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X