Energiemärkte

Anfuhr von Hackschnitzeln wird aufgrund hoher Lagerstände vermehrt kontingentiert EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der hohe Anfall von Sägerest- und vor allem auch von Nadelindustriehölzern ist von Verarbeitern im Laufe des vierten Quartals zum Aufbau überdurchschnittlich hoher Rohstofflagerbestände genutzt. Mittlerweile sind die Lagermöglichkeiten bei den Werken weitgehend erschöpft und auch die Möglichkeiten, auf externe Lager auszuweichen werden von EUWID-Gesprächspartnern als zunehmend begrenzt beschrieben. In Folge kam es in den...
Wind,Solar,Bio,Strommast

Marktprämie: Zuwachs 2018 deutlich geringer als 2017 EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die direkt vermarktete EEG-Anlagenleistung im Marktprämienmodell ist im Jahr 2018 um 6.178 MW auf 74.277 MW gestiegen. Das zeigen die Daten zur Direktvermarktung, die von den Übertragungsnetzbetreibern bereitgestellt werden. Der Zuwachs im Marktprämienbereich ist damit gegenüber dem Vorjahr deutlich zurückgegangen: Im Jahr 2017 waren EEG-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 8.527 MW zusätzlich über das Modell...
Eine Megawattstunde Grundlaststrom hat am Spotmarkt im Mai durchschnittlich 30,46 € gekostet. Das berichtet die EPEX Spot in Paris.

Strompreise am Terminmarkt der EEX ziehen weiter an EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Auch im November 2018 haben sich die Großhandelspreise für Strom auf einem hohen Niveau bewegt. Am Spotmarkt kostete die Grundlast am deutschen Markt im Schnitt 56,68 €/MWh und damit 40 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Spitzenlast kostete nach Angaben der EPEX Spot im Schnitt 68,51 €/MWh, was etwa ein Viertel über dem Vorjahreswert...
Emissionen-Stromleitung

Die Preise für Industriestrom geben im Dezember leicht nach

Der VIK Basisindex und der VIK Endpreisindex haben im Dezember gegenüber dem Vormonat erneut leicht nachgegeben. Die für die aktuellen VIK-Indizes maßgeblichen gewichteten EEX-Quartalsprodukte...

KW48: Erneuerbaren-Anteil bei knapp 40 Prozent EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung (inklusive Pumpspeichern) hat in der vergangenen Woche auf 39,7 Prozent (KW 47: 33,4 Prozent) zugelegt. Ausschlaggebend hierfür war die Windenergie. Das geht aus den von EUWID Neue Energie ausgewerteten Daten der Bundesnetzagentur (BNetzA) hervor, die auf dem Strommarktdatenportal „Smard“ veröffentlicht werden. Demnach legte die Stromerzeugung aus Onshore-...
Gas-Bild

BAFA: Erdgas-Grenzübergangspreis lag im September bei 1,93 ct pro kWh

Die deutschen Erdgasimporte lagen nach vorläufigen Berechnungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im September 2018 mit 346.618 TJ um 12,2 Prozent unter...
Strommasten-Leitungen

Wie lässt sich die Akzeptanz variabler Stromtarife steigern?

Die Akzeptanz variabler Stromtarife lässt sich durch eine Kostenabsicherung, d.h. eine vom Anbieter ausgesprochene Garantie, nicht mehr als in ihrem heutigen statischen Stromtarif zu...

KW47: Erneuerbaren-Anteil fällt auf 33,4 Prozent EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung (inklusive Pumpspeichern) ist in Kalenderwoche 47 auf 33,4 Prozent gefallen. Das geht aus den von EUWID Neue Energie ausgewerteten Daten der Bundesnetzagentur (BNetzA) hervor, die auf dem Strommarktdatenportal „Smard“ veröffentlicht werden. Der Anteil der Photovoltaik brach mit einem Minus von 62,1 Prozent am stärksten ein. So erreichte...
Photovoltaik-Anlage-im-Bau

Drohende PV-Förderkürzung im neuen Jahr wirbelt PV-Markt durcheinander

Die drohende 20-prozentige Kürzung bei der Förderung neuer Photovoltaikanlagen bis 750 kWp Leistung zum Jahreswechsel hat am Markt für enormen Wirbel gesorgt. Die im...
Strommast-fotolia

Energie war im Oktober 9,4 Prozent teurer als vor einem Jahr EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Oktober 2018 um 3,3 Prozent höher als im Oktober 2017. Einen stärkeren Anstieg im Vorjahresvergleich hatte es zuletzt mit +3,5 Prozent im Dezember 2011 gegeben. Im September 2018 hatte die Jahresveränderungsrate bei +3,2 Prozent gelegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden weiter mitteilt, stiegen die Erzeugerpreise im Oktober...
670FollowerFolgen
6,893FollowerFolgen
- Anzeige -

Unser Newsletter

Lassen Sie sich die neusten Nachrichten über Entwicklungen und Trends Ihrer Branche kostenlos zuschicken.

X