juwi beginnt Bau einer Biomethan-Anlage in Brandis

1295

Auf dem früheren Militärflughafen Brandis-Waldpolenz haben die Bauarbeiten für eine Biomethan-Anlage begonnen. Ende dieses Jahres soll der Bau abgeschlossen sein, teilte die juwi Bio GmbH mit. Nach der Fertigstellung werde die Anlage 1.400 Nm³ Rohbiogas pro Stunde produzieren und anschließend zu 700 Nm³ Biomethan veredeln. Diese Menge reiche aus, um 7.000 Haushalte mit Strom und 1.400 Haushalte mit Wärme zu versorgen. Als Substrate werden den Angaben zufolge 55.000 Tonnen nachwachsende Rohstoffe dienen. 60 Prozent davon wird Mais ausmachen, aber auch Zuckerrüben und Ganzpflanzensilage sollen zum Einsatz kommen. „Die Rohstoffe für die Produktion des Bioerdgas kommen aus der Region. Hier haben wir Verträge mit lokalen Landwirten abgeschlossen“, sagte der Geschäftsführer von juwi Bio, Gerd Kück. Während juwi Bio die Projektentwicklung und die Bauleitung der Anlage durchführt, wird ihr Tochterunternehmen, die juwi Bio Service & Betriebs GmbH, den späteren Betrieb übernehmen. Hersteller der Anlage ist die Schmack Biogas GmbH, die seit ihrer Insolvenz zur Viessmann Group gehört.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein