Julius Kühn-Institut untersucht kombinierten Anbau von Energiepflanzen und Leguminosen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Mit Anden-Lupine Stickstoffgaben beim Energiemais-Anbau reduzieren

487
Anden-Lupinen-Mais
Gemischter Anbau von blau blühenden Anden-Lupinen mit Mais. Steffen Roux/Julius Kühn-Institut
Im jetzt neu gestarteten Forschungsprojekt „LuMi-opt“ untersucht das Julius Kühn-Institut, wie sich die Vorzüge von Lupinen im Energiepflanzenanbau nutzen und u. a. die Stickstoffgaben beim Anbau von Energiemais reduzieren lassen. Dazu säen die Forscher z. B. den Mais zusammen mit Anden-Lupinen (Lupinus mutabilis) im Gemenge aus. An vier Standorten in Deutschland werden die Effekte des […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.