Irena fordert mehr Tempo bei Energiewende und sieht Sektorkopplung als Schlüssel EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

1404
Unter den gegenwärtig etablierten politischen Rahmenbedingungen und Zielen wird der Anteil der erneuerbaren Energien am weltweiten Endenergieverbrauch von derzeit 18,3 Prozent bis zum Jahr 2030 gerade einmal auf 21 Prozent steigen. Das schreibt die Internationale Agentur für erneuerbare Energien (Irena) in ihrem kürzlich erschienenen Bericht „Rethinking Energy 2017". Nach Einschätzung der Agentur ist das nur […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.