Intelligente Steuerung: Wärmepumpe reagiert auf Verfügbarkeit von Grünstrom im Netz EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

122
WNG-Mitarbeiter Karl-Kristian Rost, WNG-Geschäftsführer Andreas Haak, WNG-Mitarbeiter Moritz Koch und Niederlassungsleiter Viessmann Deutschland GmbH in Stäbelow, Steffen Wurz (v.l.) testen und prüfen die Schaltbefehle zwischen dem Messsystem und der Wärmepumpe. Foto: Wemag/Stephan Rudolph-Kramer
Die Sektorkopplung kann dazu beitragen, Überschüsse in der Produktion der fluktuierend bereitstellenden Erzeugungsformen Wind und Solar in den Wärme- und Verkehrssektor zu überführen und damit intelligent und effizient zu nutzen. Hierzu ist auf Seiten des Wärmesektors ein entsprechendes Energiemanagement erforderlich, das Signale aus dem Stromsektor in eine geeignete Fahrweise etwa von Heizungsanlagen übersetzt. Die Wemag […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.