Industriestrom: VIK-Indizes steigen im Mai wieder leicht

376

Die Preise für Industriestrom ziehen wieder leicht an. Im Mai 2019 sind sowohl der VIK-Basisindex als auch der VIK-Endpreisindex gegenüber dem Vormonat wieder leicht gestiegen. Wie der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) mitteilt, liegt dies am Preisanstieg der für die Mai-Indizes maßgeblichen gewichteten EEX-Quartalsprodukte (Q3-19 bis Q2-20).

Sie waren im Handelsmonat April 2019 im Monatsmittel (51,21 €/MWh) um 2,52 €/MWh (5,19 Prozent) teurer als noch im Vormonat. Der VIK-Endpreisindex hat im Mai 2019 mit 303,17 Punkten (+4,81 Punkte; +1,61 Prozent) erneut die 300-Punktemarke übersprungen. Der VIK-Basisindex liegt aktuell bei 176,95 Punkten, das ist gegenüber dem Vormonat ein Plus von 5,42 Punkten (+3,16 Prozent).

Der gleitende Jahresdurchschnitt liegt im Monat Mai 2019 für den VIK Basisindex bei 177,37 Punkten und für den VIK Endpreisindex bei 302,23 Punkten. Beide VIK-Indizes beinhalten Quartalspreise der EEX für die folgenden vier Quartale und Netzentgelte der Netzebene 5 (MS) von Stromnetz Berlin, Stromnetz Hamburg, Westnetz, Bayernwerk, Netze BW sowie von Mitnetz Strom.

Strompreise für Grund- und Spitzenlast im April auf einem Niveau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein