In Kehl entsteht ein intelligentes Fernwärmenetz mit zwei dezentralen Erzeugungsanlagen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Zwei kleinere Wärmenetze werden mit einem großen verbunden und ausgebaut

426
Fernwaerme_Kehl_BHKW_in_der_Anlage_Kreuzmatt
BHKW in der Anlage Kreuzmatt. Quelle: Badenova
In Kehl entsteht ein intelligentes Fernwärmenetz, das von zwei dezentralen Erzeugungsanlagen versorgt wird. Die Wärmegesellschaft Kehl (WGK), eine gemeinsame Tochter der Badenova Wärme Plus und der Stadt Kehl, hat dazu bereits im vergangenen Jahr ein Pilotprojekt aufgesetzt, bei dem zwei kleinere Wärmenetze in Kehl mit einem großen verbunden und weiter ausgebaut wurden. Wie es in […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.