Im Blickpunkt: Redox-Flow-Speicher für die Energiewende

B4P_Schema
Prinzip einer Redox-Flow-Batterie mit unterirdischer Elektrolytlagerung (Quelle: EWE Gasspeicher GmbH)

Die Speicherung von Strom in Lithium-Ionen-Batterien hat in den vergangenen Jahren massive Fortschritte gemacht und ist auch kostenseitig für viele Einsatzbereiche eine hochattraktive Option. Die Technologie setzt zugleich auf bestimmte kritische Einsatzstoffe, die zumeist importiert werden müssen und angesichts des Markthochlaufs der Elektromobilität mit einer perspektivisch stark wachsenden Nachfrage konfrontiert sind. 

Eine Alternative zu Lithium-Ionen-Speichern bieten in einigen Einsatzbereichen Flowbatterien. Die Energie wird bei den Flowbatterien nicht in festen Elektroden gespeichert, sondern in einer Flüssigkeit. Speichermedium sind Salze, die in Wasser aufgelöst in den Tanks gelagert werden. Ein großer Vorteil liegt in der Skalierbarkeit der Redox-Flow-Batterien. Das Grundprinzip der Redox-Flow-Technologie ist hier zusammengefasst.

Der vorliegende Blickpunkt informiert über die Berichterstattung über Redox-Flow-Batterietechnologien in EUWID Neue Energie. Der Blickpunkt wird aktualisiert, sobald die Redaktion die Berichterstattung über Redox-Flow-Batterien aufgreift und neue Entwicklungen berücksichtigt. Premium- und Digitalabonnenten von EUWID Neue Energie sowie Nutzer des Speicherstreams haben den Komplettzugriff auf alle hinterlegten Nachrichten und Analysen im Blickpunkt. Eine Übersicht über sämtliche Blickpunkte von EUWID Neue Energie finden Sie hier.

Geschäftsmodell Energiewende: Diese Produkte passen zu Ihrem Informationsbedarf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein