HZB-Wissenschaftler erzielen Fortschritt bei Verbesserung von Lithium-Schwefel-Speichern EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

137
Um Strom kompakt zu speichern, sind Lithium-Akkus momentan eine der besten Lösungen. In diesen Akkus wandern Lithium-Ionen während des Entladens von der Anode zum elektrischen Gegenpol, die Kathode. Diese besteht allerdings in der Regel aus Schwermetallverbindungen, die teuer und giftig sind. Eine Alternative sind Lithium-Schwefel-Batterien. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) haben bei dieser Technologie einen […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.