Holzpellet-Preise sinken im Juni auf 231,88 € pro Tonne

1329

Die Holzpelletpreise für Endkunden sind im Juni gegenüber dem Mai zurückgegangen. Nach Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) wurde im Berichtsmonat ein Holzpellet-Preis von 231,88 € pro Tonne ermittelt – 0,8 Prozent weniger als im Mai, als der Brennstoff einen Tonnenpreis von 233,73 € aufwies. Vor einem Jahr war Heizen mit Pellets allerdings noch etwas günstiger: im Juni 2016 mussten für die Tonne im Schnitt nut 225,01 € gezahlt werden. Aus heutiger Sicht ergibt sich ein Preisanstieg von 3,1 Prozent auf Jahressicht. Eine Kilowattstunde Wärme aus der Verbrennung von Pellets kostet gegenwärtig 4,64 Cent. Zu Heizöl besteht ein Preisvorteil von rund sieben Prozent, gegenüber Erdgas sind Holzpellets nach Angaben des DEPV 22 Prozent günstiger.

Holzpellets im Norden mit 229,60 €/Tonne am niedrigsten

Der DEPV erfasst die Holzpellet-Preise für verschiedene Regionen. Im Norden der Republik sind Pellets mit 229,60 €/Tonne im Juni bei einer Abnahmemenge von sechs Tonnen am günstigsten. In Mitteldeutschland kostet die gleiche Menge 230,52 €/Tonne und in Süddeutschland 231,82 €/Tonne. Werden 26 Tonnen abgenommen, ergeben sich noch einmal niedrigere Bezugspreise. Im Süden sind dann 219,72 €/Tonne fällig, für die Region Mitte weist der DEPV einen Preis von 215,62 €/Tonne aus und im Bereich Nord/Ost wurden 214,24 €/Tonne ermittelt, wobei die vom DEPV angegeben Preise jeweils die Mehrwertsteuer beinhalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein