Hohe Margen bei Biokraftstoffen sorgen bei Verbio für Wachstum

91
Bioethanolanlage Zörbig von Verbio
Quelle: Verbio AG

Die Verbio AG, Leipzig, weist für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 ein gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich erhöhtes Ergebnis aus. Wie der Biokraftstoffhersteller mitteilte, stieg der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahresvergleichswert um 23 Prozent auf 210,1 Mio. €. Das Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) kletterte im selben Zeitraum von 11 Mio. € auf 17,6 Mio. €.

Gekennzeichnet war das erste Quartal 2019/2020 durch eine wesentlich verbesserte Marge bei Bioethanol im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und einer stabil guten Marge für Biodiesel. Die Produktionsanlagen waren in beiden Segmenten inklusive Biomethan gut ausgelastet. Die im Zeitraum vom 1. Juli 2019 bis 30. September 2019 produzierte Menge an Biodiesel und Bioethanol konnte um 8,5 Prozent auf 195.706 Tonnen gesteigert werden. Die Biomethanproduktion wurde um 20,9 Prozent auf 186,7 GWh gesteigert.

Lesen Sie dazu auch:

Verbio profitiert im Geschäftsjahr 2018/2019 von gestiegener Nachfrage nach Biomethan

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein