Greensmith und AEP bauen Speicher für Wasserkraftwerke

112
Wasserkraftwerk-Russland
Symbolbild by User:АлександрВв - Own work, Public Domain, Link

Greensmith Energy, ein Unternehmen der Wärtsilä Gruppe, und American Electric Power (AEP) planen, weltweit zum ersten Mal einen Energiespeicher mit Wasserkraftwerken zu verbinden. Nach Angaben von Wärtsilä soll der Speicher eine Leistung von vier Megawatt haben und in der Nähe der Wasserkraftwerke „Buck“ und „Byllerby“ in Südwest-Virginia installiert werden. Die Wasserkraftwerke werden von Appalachian Power, einer Tochtergesellschaft von AEP, betrieben. Sie sind seit 1912 in Betrieb und befinden sich am New River.

Das Speichersystem, das im ersten Quartal 2018 in Betrieb gehen soll, wird sich an der Frequenzregulierung in der Regelzone PJM (Pennsylvania, Jersey, Maryland) beteiligen. Das Projekt nutzt die GEMS-Softwareplattform von Greensmith, die mehrere Speicheranwendungen anbietet, und wird sowohl zur traditionellen Regulierung, die als RegA bekannt ist, und zur dynamische Regulierung, die als RegD bezeichnet wird, dienen.

„Obwohl wir sechs PJM-Energiespeichersysteme für den PJM-Markt entwickelt haben, wird das innovative Hybrid-Projekt dazu führen, dass AEP weltweit den Standard für Wasserkraft-Anwendungen erhöht“, sagte Greensmith-CEO John Jung. Das Potenzial für die Kombination von Speichern und Wasserkraftanlagen sei enorm, da die Wasserkraft weltweit über eine Leistung von 1.000 Gigawatt verfügt, was einem Sechstel der global installierten Leistung entspricht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein