Gestiegene Bioethanol-Preise: CropEnergies erhöht Prognose

135
Produktionsanlage von CropEnergies
Bildquelle: Cropenergies, Martin Jehnichen

Aufgrund gestiegener Bioethanol-Preise hat der Mannheimer Biokraftstoffhersteller CropEnergies seine Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr 2019/2020 (bis 29. Februar 2020) deutlich erhöht.

Das operative Ergebnis (Ebit) soll nun in einer Bandbreite von 50 bis 75 Mio. € liegen, teilte CropEnergies mit. Zuvor hatte das Unternehmen eine Bandbreite von 30 bis 70 Mio. € erwartet. Gleichzeitig steigt die Ebitda-Prognose von 70 bis 115 Mio. € auf 90 bis 120 Mio. €. CropEnergies erwartet zudem nun einen Umsatz von 820 bis 860 Mio. € für das gesamte Geschäftsjahr, bislang lag die Umsatz-Prognose bei 820 bis 900 Mio. €.

Zahlen zum Geschäftsjahr 2018/2019 finden Sie hier:

EU-Ziele für Erneuerbare im Verkehr: CropEnergies rechnet mit Impulsen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein