Wissenschaftler fordern beim Ausbau der Windenergie nicht nur auf nationale Strategien zu setzen, sondern auch die gesamteuropäischen Wetterverhältnisse zu berücksichtigen. Würden die einzelnen Länder Europas zudem auch den Ausbau der Windenergiekapazitäten in anderen Regionen Europas fördern, könnte die schwankende Windstromproduktion besser ausgeglichen werden. Dies ergab eine Studie der ETH Zürich und des Imperial College London. […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.