In den Koalitionsvereinbarungen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen einigte man sich auf eine Ausweitung der Abstände von Windenergieanlagen zu Wohnbebauungen. Durch die im Bundesgesetzbuch verankerte befristete Länderöffnungsklausel war es rechtens, dass eine Abstandsregelung getroffen werden konnte. Diese Frist haben die beiden Bundesländer nicht genutzt. Einzig Bayern hat mit der 10H-Regelung neue Abstandsregelungen getroffen. Durch das Auslaufen […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.