Geothermie: Teststand simuliert Bohrungen in 5.000 Meter Tiefe EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Ökonomische Risiken von Erdwärmebohrungen sollen verringert werden

69
Wie verhält sich ein Gestein bei extremem Druck? Mit dem Fraunhofer-IEG-Teststand kann diese Frage nun deutlich schneller und ökonomischer beantwortet werden. (Bildquelle: Fraunhofer IEG)
Zur Erschließung unterirdischer Heißwasserreservoire dringen Bohrwerkzeuge tief in die Erdkruste ein. Wegen der extremen Druck- und Temperaturbedingungen sind diese Verfahren zur Nutzung der Tiefen Geothermie aufwendig und kostenintensiv. Ein Forschungsteam der Fraunhofer-Gesellschaft hat einen Teststand entwickelt, der eine Simulation der Bedingungen in mehreren Tausend Metern Tiefe erlaubt. Die Analyse der Daten helfe, Bohrungen schon bei […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.