General Motors beteiligt sich zu elf Prozent an Nikola

150
Nikola Badger
Quelle: Nicola Corp

Der Autokonzern General Motors hat sich als strategischer Partner zu elf Prozent an dem Hybrid-Truck-Unternehmen Nikola Corporation beteiligt und bekommt das Recht, einen Direktor zu ernennen. Wie Nikola mitteilte, entspricht die Übernahme der Stammaktien einem Wert von rund 2 Mrd. USD. Dafür erbringt General Motors bestimmte Gegenleistungen.

Konkret tauscht Nikola die Stammaktien gegen Sachleistungen und den Zugang zu Teilen und Komponenten von General Motors ein. Als Teil der Vereinbarung wird Nikola das Ultium-Batteriesystem von General Motors und die Hydrotec-Brennstoffzellentechnologie von Hydrotec einsetzen. Zudem wird der Autokonzern die batterieelektrischen und Brennstoffzellenversionen von Nikolas Pick-up-Trucks Badger entwickeln, homologieren, validieren und herstellen. Der Badger soll sein Debüt vom 3. bis 5. Dezember auf der Nikola World 2020 in Arizona geben. Es wird erwartet, dass die Produktion Ende 2022 an einem Standort beginnt, der zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben wird. Reservierungen für 100 USD sind bereits über nikolamotor.com/reserve/badger möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein