GEA: Internationaler Geothermie-Markt in den letzten zwei Jahren deutlich gewachsen

1402

Der internationale Geothermie-Markt ist in den letzten beiden Jahren deutlich gewachsen. Im Mai 2012 lag die weltweit installierte geothermische Kapazität bei etwa 11,224 GW. Im Jahr 2010 wurde aus Geothermie zweimal so viel Strom wie aus Solarenergie produziert. Dies hat der US-amerikanische Verband Geothermal Energy Assocation (GEA) in seinem aktuellen Marktbericht „International Market Overview Report“ festgestellt. Die Vereinigten Staaten seien mit einer installierten Kapazität von 3,187 GW zwar weiterhin weltweit führend, würden jedoch von einem schnelleren Marktwachstum in anderen Staaten allmählich überholt. Zwischen 2011 und Anfang 2012 seien in den USA etwa 91 MW an zusätzlicher Kapazität ans Netz gegangen, teilte der Verband in Washington mit. In der Türkei, in Kenia und in Indonesien sei die Geothermie auf einem deutlichen Expansionspfad. So sei die Türkei einer der „heißesten“ Märkte in Europa und stehe mit einem geothermischen Potenzial von zwei GW im weltweiten Vergleich auf Platz sieben. Schätzungen zufolge soll hier die installierte Kapazität bis zum Jahr 2015 von derzeit etwa 100 MW auf 500 MW steigen. Das geothermische Potenzial Kenias liege bei sieben GW, von denen bislang 202 MW genutzt würden. Indonesien verfüge über ein Potenzial von 27,51 GW. Das Land wolle bis 2025 fünf GW nutzen.


Testen Sie jetzt EUWID Neue Energien im kostenlosen All-in-One-Paket: 3 Ausgaben EUWID Neue Energien (Print/Online) + Zugriff auf das Archiv + E-Paper Energieeffizienz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein