GDF Suez startet Betrieb von Biomassekraftwerk in Polen

2131

GDF Suez hat im polnischen Polaniec ein Biomassekraftwerk mit einer elektrischen Leistung von 200 MW in Betrieb genommen. Das ehemalige Kohlekraftwerk wurde dazu mit einem neuen Kessel mit zirkulierender Wirbelschichtfeuerung ausgestattet, der von Foster Wheeler geliefert wurde. „Die Herausforderung war es immer, einen Kessel zu entwerfen, der schwierig zu verbrennende landwirtschaftliche Biomasse nutzen kann und gleichzeitig die Dampftemperatur zu erhöhen, um eine hohe Effizienz zu erreichen“, sagte Jaroslaw Mlonka, Präsident und CEO von Foster Wheeler Energie Polska. Nach Angaben von Foster Wheeler ist es mit dem Kessel trotz des geringeren Heizwerts der Biomasse möglich, einen Nettowirkungsgrad von mehr als 36 Prozent zu erreichen. In der Anlage wird nur Biomasse verfeuert, der Anteil landwirtschaftlicher Komponenten liegt dabei bei 20 Prozent. Auch wenn der Heizwert der landwirtschaftlichen Biomasse geringer sei als von Holz, könne sie viel schneller und in größerem Umfang produziert werden. Dadurch wird Foster Wheeler zufolge die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit der Stromerzeugung aus Biomasse erhöht.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein