Gasag-Gruppe investiert 32 Mio. € in Photovoltaik-Projekte

983

Die Gasag-Gruppe setzt künftig auch wieder verstärkt auf Solarstrom. Wie die Gasag berichtet, investiert die Gruppe in den nächsten zwei bis drei Jahren in Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von insgesamt fast 40 MW. Das Invest beziffert die Gasag auf 32 Mio. €. Der Versorger ist bislang vor allem in den Bereichen Biogas und Windenergie tätig.
 
Den ansässigen Gemeinden werde an den Solaranlagen eine Beteiligung angeboten, heißt es. Die SpreeGas Gesellschaft für Gasversorgung und Energiedienstleistung mbH – ein Unternehmen der Gasag-Gruppe – hat jüngst eine Freiflächenanlage mit zehn MW Leistung in Frauendorf im südlichen Brandenburg (Landkreis Spree-Neiße) realisiert.

Gasag steigt eigene Ökostromerzeugung auf mehr als 50 GWh

Mit der neuen PV-Anlage würden in der Gasag-Gruppe mit Sonne, Wind und Biogas nunmehr über 50 GWh Öko-Strom produziert, ein Viertel mehr als vor einem Jahr. „Und unser Plan ist weiteres Wachstum“, sagt Vera Gäde-Butzlaff, Vorstandsvorsitzende der Gasag. Man wolle die Energiewende in der Region dezentral, erneuerbar und effizient vorantreiben, heißt es weiter. Durch die Beteiligung an einer Solaranlage könnten die Gemeinden Einnahmen erzielen und Fortschritte bei der Umsetzung kommunaler Energiekonzepte erreichen.

Die Anlage in Frauendorf umfasst eine Fläche von 17 Hektar. Die 31.200 Solarmodule sollen pro Jahr knapp zehn GWh Öko-Strom erzeugen. Nach der erfolgreichen Teilnahme an den PV-Freiflächenausschreibungen habe SpreeGas die Anlage in sieben Wochen errichtet.

Aufwind bei Photovoltaik-Zubau im ersten Halbjahr

Im Jahr 2011 hatte die Gasag die größte PV-Freiflächenanlage in Berlin auf dem alten Gaswerksgelände in Mariendorf errichtet. Zuletzt hatte die Gruppe im Sommer 2016 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 7,5 MW in Wahlsdorf im Landkreis Teltow-Fläming übernommen.

Nach langer Durststrecke befindet sich die Photovoltaik in Deutschland im Aufwind. Nach den jüngsten Zahlen der Bundesnetzagentur wurden im ersten Halbjahr 2017 rund 900 MW an neuer PV-Leistung errichtet. Das entspricht einem Zuwachs um drei Viertel gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Nachrichten zur Photovoltaik:

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein