Fünf Fragen und Antworten zur EEG-Umlage 2017

Die Übertragungsnetzbetreiber haben Mitte Oktober die Höhe der EEG-Umlage für 2017 bekanntgegeben bekannt. Rund um den Termin hat es auch in diesem Jahr wieder eine Diskussion über die “Kosten der Energiewende” und die “Bezahlbarkeit von Energie” gegeben.

EUWID Neue Energie hat einige Fakten zur EEG-Umlage zusammengetragen. Das Dossier umfasst fünf Fragen und Antworten, die auf den weiteren Seiten zu finden sind. Als Ergänzung finden Sie einen Kommentar und einen Link zu Reaktionen auf die Bekanntgabe der EEG-Umlage:

Kommentar: Die EEG-Umlage steigt auf 6,88 ct/kWh – Und was sagt uns das jetzt über die Energiewende?

Reaktionen: Von “Abschaffen des EEG” bis zu “Keine Energiewende ist viel teurer”

  1. Wer zahlt die EEG-Umlage?
  2. Wie wird die EEG-Umlage berechnet?
  3. Wie hoch ist die EEG-Umlage 2017?
  4. Ist die EEG-Umlage als „Preisschild“ für die Energiewende geeignet?
  5. Wie wird sich die EEG-Umlage mittel- und langfristig entwickeln?

Für Premium-Nachrichten-Leser von EUWID Neue Energie haben wir weitere Artikel zur EEG-Umlage vorbereitet:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein