Fortschrittliche Biokraftstoffe könnten zu erhöhten Klimagas-Emissionen führen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

149
Symbolbild E10
Quelle: BDBe
Der Ersatz von herkömmlichen Biokraftstoffen durch Biokraftstoffe der zweiten Generation (2G) kann zu potenziell erhöhten Klimagas-Emissionen führen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Forschern des Institutes für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (IUE) der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Dazu ist ein Übergang von der heutigen Biokraftstofferzeugung auf die angestrebte zukünftige Erzeugungsstruktur detailliert im Rahmen einer umfassenden […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.