Ford plant mit Zotye ein Joint-Venture für E-Autos

59
Symbolbild Elektromobilität
Bildquelle: Eisenhans - Fotolia

Ford will gemeinsam mit dem chinesischen Autobauer Anhui Zotye Automobile rein elektrische Autos entwickeln. Die Stromer sollen unter einer eigenen Marke in China vertrieben werden. Wie Ford mitteilte, ist dazu die Gründung eines Joint-Ventures geplant, das den beiden Firmen jeweils zur Hälfte gehört. Eine Absichtserklärung sei bereits unterschrieben worden.

Im Rahmen seiner globalen Elektrifizierungs-Strategie hat Ford bereits 4,5 Mrd. USD investiert, um die Leistung und Effizienz der Fahrzeuge zu erhöhen. Das Unternehmen plant in den nächsten fünf Jahren, weltweit 13 neue Elektrofahrzeuge einzuführen. In China will Ford bis zum Jahr 2025 für 70 Prozent seiner Modelle auch eine elektrifizierte Variante anbieten. „Das Potenzial eine neue Linie eines reinen Elektrofahrzeugs auf den größten Automarkt der Welt zu bringen, ist eine aufregender nächster Schritt für Ford in China“, sagte Peter Fleet, Vice-Präsident der Ford-Gruppe.

Mehr zu Fords Plänen in China finden Sie hier im Premium-Bereich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein