Mit Spannung waren die Vorschläge der EU-Kommission für ihr „Fit for 55“-Programm erwartet worden. Das Fazit dessen, was am vergangenen Mittwoch in Brüssel publik gemacht wurde, fällt gemischt aus. Gemessen an dem, was in der EU noch vor wenigen Jahren diskutiert wurde, ist das Paket ein großer Schritt. Angesichts der auch in Deutschland immer deutlicher spürbaren Klimakatastrophe erscheint aber auch dieser Schritt nicht wirklich mutig genug.

EUWID Neue Energie widmet sich in Ausgabe 29.2021 dem Fit-for-55-Paket der EU, dem ein Sonderthemenbereich gewidmet ist. Neben einem Leitartikel zur Verabschiedung des Pakets finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Rechtsakte, die Teil des Gesamtpakets sind. Was der Vorschlag für eine überarbeitete Erneuerbare-Energien-Richtlinie in Sachen Power Purchase Agreements (PPA) beinhaltet, haben wir ebenfalls für unsere Kunden aufbereitet. Die wichtigsten Inhalte des Pakets mit Blick auf das Thema Wasserstoff finden Sie hier. Erste Reaktionen aus Erneuerbaren- und Bioenergiebranche sowie aus dem Energiespeichersegment sind in weiteren Berichten festgehalten.

Das Fit-for-55-Paket hat die Anhebung der Bruttostromverbrauchsprognose durch das Bundeswirtschaftsministerium vorübergehend aus den Schlagzeilen verdrängt. Für die Energiewende in Deutschland ist aber auch diese Nachricht von großer Bedeutung: Nachdem das BMWi lange Zeit mit äußerst zurückhaltenden Prognosen zum Stromverbrauch den Ärger der Energiebranche auf sich gezogen hat, wurde nun nachgerechnet. Ergebnis: Das BMWi erwartet nunmehr einen Strombedarf zwischen 645 und 665 TWh im Jahr 2030.

Die Anhebung ist aus Sicht der Energiebranche ein Schritt in die richtige Richtung – und zugleich ein weiterer Schritt, der zu kurz ausfällt. Kontexte und Positionen zur Debatte um die 2030er-Ziele sind im Online-Blickpunkt von EUWID Neue Energie zusammengestellt. (Quelle für Beitragsbild: European Union 2021; EC – Audiovisual Service)

Redaktionstipp: Unsere Top-Themen der Woche

Erste Ausschreibung im zweiten Solarsegment überzeichnet

Photovoltaik: Erste Ausschreibungsrunde für zweites Segment überzeichnet

Wasserstoff im Fit-for-55-Paket

Grüner Wasserstoff spielt Schlüsselrolle bei Vorschlägen zur Umsetzung des Green Deals

Fit-for-55-Paket

„Fit for 55“ sieht Stärkung von PPAs vor

Zum aktuellen Stand der Debatte über Herkunftsnachweise

Im Blickpunkt: Herkunftsnachweise für Strom aus erneuerbaren Energien

Zum aktuellen Stand der Debatte um die 2030er Ziele

Im Blickpunkt: Jahr 2030 – Erneuerbaren-Ausbauziele und Debatten

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein