EWEA-Statistik: EU schließt 101 Offshore-Turbinen im ersten Halbjahr 2011 ans Netz an

2533

In den ersten sechs Monaten 2011 wurden 101 neue Offshore-Windturbinen mit einer Gesamtkapazität von 348 MW neu installiert und an die jeweiligen Stromnetze im Vereinigten Königreich, Deutschland und Norwegen angeschlossen. Das ergab eine heute veröffentlichte Statistik der European Wind Energy Association (EWEA) für das erste Halbjahr 2011. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2010 entspricht dies einem Anstieg um 4,5 Prozent.

Dem Bericht zufolge werden derzeit an insgesamt 11 Windparks in europäischen Gewässern Arbeiten durchgeführt. Diese reichen von Fundament- zu Turbineninstallationen bis zum Netzanschluss. Die 11 Windparks werden nach Fertigstellung eine Gesamtkapazität von 2.844 MW haben, heißt es in dem EWEA-Bericht weiter. Das Investitionsvolumen der 11 Projekte beläuft sich laut EWEA auf rund 8,5 Mrd. €.

Die 101 Turbinen die an die Stromnetze angeschlossen wurden verteilen sich den Angaben zufolge auf die fünf Windparks Greater Gabbard und Walney 1 im Vereinigten Königreich (UK), Baltic 1 und Bard Offshore 1 in Deutschland sowie auf vier Prototypen von schwimmenden Turbinen vor Bergen in Norwegen. Auch bei den Fundamenten wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 2011 einige Arbeiten abgeschlossen. Insgesamt wurden 129 Fundamente in sieben Windparks installiert. Zu den Windparks zählen Thornton Bank 2 in Belgien, Walney 2, Lincs, London Array und Sheringham Shoal in UK sowie Bard 1 in Deutschland und der Prototyp des schwimmenden Fundaments in Norwegen. Ferner wurden 108 Turbinen in sechs Windparks endgültig installiert. Auffällig dabei ist, dass die durchschnittliche Turbinengröße sich im Vergleich zum Vorjahr von 2,9 MW auf 3,4 MW erhöht hat.

Zudem wurden einige Vorarbeiten an den Offshore-Windparks Gwynt y Mor und Teeside in UK, Raahe in Finnland und Thornton Bank 3 in Belgien getätigt. Für diese Projekte wurden jedoch noch keine Fundamente errichtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein