EVN plant Biomasseheizkraftwerk in Biedermannsdorf

193
NawaRo
Symbolbild (Quelle: EUWID)

Der österreichische Energieversorger EVN plant in Biedermannsdorf die Errichtung eines Biomasseheizkraftwerks. Die Anlage wird über eine elektrische Leistung von 5 MW und eine thermische Leistung von rund 20 MW verfügen und damit Strom für 10.000 Haushalte und Wärme für 15.000 Haushalte versorgen. Nach Angaben der EVN beläuft sich das Investitionsvolumen auf rund 30 Mio. €.

Als Brennstoff wird regionales Waldhackgut dienen. Für die Anlieferung der benötigten Biomasse wird in Abstimmung mit der Gemeinde ein detailliertes Verkehrskonzept erarbeitet, das maximale Sicherheit und größtmögliche Verträglichkeit mit den Anrainern sicherstellen soll.

Biedermannsdorf ist an das größte überregionale Naturwärmenetz angeschlossen

Schon heute sei Biedermannsdorf in Sachen Raumwärme Teil einer absoluten Vorzeigeregion: Das Naturwärmenetz Thermenregion ist  nach Angaben der EVN das größte überregionale Naturwärmenetz Österreichs. Rund 130.000 Einwohner in 11 Gemeinden profitieren bereits von diesem „Zukunftsnetz“.

Lesen Sie dazu auch:

EnBW verkauft Anteile am österreichischen Energieversorger EVN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein