evm-Gruppe nimmt Biogaseinspeiseanlage in Plaidt in Betrieb

189
Bei einem Vor-Ort-Termin begutachteten (v.l.) enm-Geschäftsführer Dr. Andreas Hoffknecht und die Projektverantwortlichen Ronald Schröder, Andreas Weiland und Peter Wiacker die neu erbaute Biogaseinspeiseanlage in Plaidt.
Quelle: evm/Ditscher

Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) aus Koblenz hat ihre neue Biogaseinspeiseanlage in Plaidt in Betrieb genommen. Wie die evm-Gruppe am Freitag vergangener Woche mitteilte, soll die 3,1 Mio. € teure Anlage jährlich 36 Mio. Kilowattstunden Energie in Form von Bioerdgas in das Netz einspeisen. Damit könnten rechnerisch rund 1.800 Haushalte im Jahr mit Wärme versorgt werden.

„Wir freuen uns, dass nach der ersten Einspeiseanlage in Boppard-Hellerwald nun die zweite Anlage in Plaidt in Betrieb geht“, sagte Andreas Hoffknecht, Geschäftsführer der Energienetze Mittelrhein (enm), der Netzgesellschaft in der evm-Gruppe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein