Europäische Batteriezellfertigung: Regierung erwartet keine strukturellen Rohstoffengpässe EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

452
Batterie-E-Auto
Die Bundesregierung erwartet mit Blick auf die Rohstoffversorgung einer europäischen Batteriefertigung keine strukturellen Engpässe. Arbeiten der Deutsche Rohstoffagentur (DERA) zeigten zwar, dass durch den Markthochlauf der Elektromobilität insbesondere die Nachfrage nach den Rohstoffen Lithium, Kobalt, Graphit, Nickel und Kupfer in den kommenden Jahren stark steigen werde, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine […]