EU-Institutionen verständigen sich auf Erneuerbaren-Ziel von 32 Prozent bis 2030 EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Kein Kompromiss bei der Überarbeitung der Energieeffizienzrichtlinie

176
Stromleitungen-Windturbine
Symboldbild (Quelle: reimax16 - stock.adobe.com)
Das Erneuerbaren-Ziel, auf das sich die EU-Gesetzgeber jetzt nach langen Verhandlungen geeinigt haben, liegt über der von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) angestrebten Marke von 30 Prozent. Bis 2030 sollen 32 Prozent des EU-Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden. Unterhändler des Europäischen Parlaments und des Ministerrats haben sich jetzt darauf verständigt. Die Mitgliedstaaten und EU-Kommission waren […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.