Erneuerbare Wärme: Hohe Nachfrage nach Fördermitteln

278
Vakuum-Röhren-Kollektoren-Solarthermie
Quelle: EUWID

Nach der Jahresendrallye hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) auch im Januar 2018 eine hohe Nachfrage nach Fördermitteln aus dem Marktanreizprogramm (MAP) registriert. Nach Angaben der Behörde sind im Berichtsmonat 6.465 Anträge eingegangen. Davon entfällt mit 3.011 der größte Teil auf das Technologiesegment Biomasse, gefolgt von Wärmepumpen (1.995) und Solarwärmeanlagen (1.459).

MAP-Jan-2018-BAFA
Quelle: BAFA

Die Antragszahlen sind damit in allen drei Technologiesegmenten gegenüber dem Januar 2017 gestiegen. Die Nachfrage nach MAP-Fördermitteln stieg im Bereich Solarthermie um 10,2 Prozent und im Technologiesegment Wärmepumpen um 34,6 Prozent. Den größten Sprung machte auch prozentual die Biomasse, die einen Anstieg der Antragszahlen um 40,1 Prozent erreichte.

Jahresendrallye 2017 führt zu Monatsrekorden im Dezember

Verglichen mit dem Dezember 2017 sind die Antragszahlen indes deutlich gesunken. Zum Jahreswechsel führten unter anderem Vorzieheffekte dazu, dass die Nachfrage nach MAP-Fördermitteln außerordentlich hoch ausfiel. Insgesamt wurden zum Jahresschluss noch einmal 11.709 Anträge gestellt. In allen drei Technologiebereichen wurde ein Jahreshöchstwert erreicht.

Energieeffizienz kein Kostentreiber für Wohnungsbau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein