EnviTec Biogas hebt Ergebnisprognose für 2020 an

Der Biogasanlagenhersteller EnviTec hat seine Ergebnisprognose für das laufende Jahr angehoben. Wie das Unternehmen mit Sitz im niedersächsischen Lohne im Rahmen einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt gab, rechnet man jetzt mit einem Vorsteuerergebnis (EBT) in Höhe von 17 bis 19 Mio. €.

Anfang Juli hatte Envitec bereits die Ziele hochgeschraubt und eine Steigerung des EBT auf 12,5 Mio. € in Aussicht gestellt, nachdem zuvor von einem Ergebnis auf der Höhe des Vorjahrs ausgegangen war, als ein Vorsteuerergebnis in Höhe von 10,3 Mio. € ausgewiesen wurde. Auch bei der Leistung rechnet der Bioenergiedienstleister nunmehr mit einem Anstieg. Im Geschäftsjahr 2020 hatte EnviTec Biogas eine Gesamtleistung von 203 Mio. € erzielt.

Der Zwischenbericht, den das Unternehmen kurz nach Veröffentlichung der Ad-hoc-Mitteilung nachlegte, zeigt für das erste Halbjahr 2020 einen Rückgang der Umsatzerlöse auf Konzernebene in Höhe von 7,6 Prozent auf 89,6 Mio. €. Dagegen legte die Gesamtleistung aufgrund der Berücksichtigung von im Bau befindlichen Anlagen um 17,7 Prozent auf 107,6 Mio. € zu. Das EBT stieg von 5,5 Mio. € im Vorjahreszeitraum auf nunmehr 9,2 Mio. €

Auch interessant:

EEG-Kabinettsentwurf gibt der Bioenergiebranche wieder eine Perspektive

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein