Energy Storage Europe (ESE) findet erst im März 2021 wieder statt

261

Nachdem die Energy Storage Europe (ESE) aufgrund der Coronakrise verschoben werden musste, hat die Messe Düsseldorf nun einen neuen Termin festgelegt. Demnach wird das Branchenevent komplett auf das neue Jahr verschoben, 2020 gibt es keine ESE. Stattdessen soll die Speichermesse nun in der Zeit vom 16. bis 18. März 2021 stattfinden.

Bereits gekaufte Tickets für die verschobenen Messen sowie Eintrittskartengutscheine behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin. Mit der Verschiebunng der ESE war die Messe Düsseldorf Anfang März der Empfehlung des Krisenstabs der Bundesregierung gefolgt, bei der Risikobewertung von Großveranstaltungen die Prinzipien des Robert Koch-Instituts zu berücksichtigen.

Aufgrund dieser Empfehlung und der zuvor deutlich gestiegenen Zahl von Infizierten mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) auch in Europa hatte die Messe Düsseldorf die Lage neu bewertet. „Hinzu kommt die Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Düsseldorf vom 11. März 2020, in der Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 gleichzeitig anwesenden Teilnehmern generell untersagt werden.“

Lesen Sie auch:

Energiespeicher: Marktentwicklung verlagert sich zunehmend auf das Auslandsgeschäft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein