Fulminant endet das Jahr 2019 in Sachen Energiewende: Die Klimakonferenz in Madrid ist beendet, die EU gibt sich (neue) Ziele im Kampf gegen den Klimawandel und der Vermittlungsausschuss einigt sich auf Korrekturen um Klimapaket der Bundesregierung. Bei aller medialer Präsenz dieser Ereignisse sind die Ergebnisse überschaubar. Wesentliche Fragen rund um den Umbau der Energiesysteme in Richtung 100 Prozent erneuerbare Energien bleiben unbeantwortet.

Nicht mehr beantwortet werden im laufenden Jahr etwa die Fragen nach der Gestaltung des Kohleausstiegs: Das Kohleausstiegsgesetz wird erst nächstes Jahr verabschiedet. Auf Korrekturen hofft in diesem Zusammenhang auch die Kraft-Wärme-Kopplungsbranche, für die der Entwurf des Gesetzes wenig erbaulich ausgefallen ist. Was die Branche erwartet, um die Energiewende insbesondere in urbanen Quartieren voranzubringen, lesen Sie auf dem Titel der jetzt erschienenen Ausgabe 51/52.2019 von EUWID Neue Energie.

Unbeantwortet bleibt 2019 auch die Frage nach den Maßnahmen zur Stärkung der Windenergie in Deutschland. Sie könnten 2020 in einem eigenen Paket adressiert werden. Eine Branchenumfrage zeigt, dass die führende Position von Deutschland als Windkraftpionier zunehmend erodiert und der Standort mehr und mehr zum „Sorgenkind“ wird.

EUWID Neue Energie geht nach 50 Ausgaben im Jahr 2019 in die Weihnachtspause

Mit der neuen Ausgabe geht EUWID Neue Energie in die Weihnachtspause – vorerst aber nur, was die Printausgabe betrifft. Wir wünschen unseren Lesern angenehme Feiertage und die Chance auf ein kurzes Innehalten, bevor es im neuen Jahr weitergeht. Die erste gedruckte Ausgabe von EUWID Neue Energie erscheint als Doppelnummer 1/2.2020 feiertagsbedingt einen Tag später als gewohnt am 9. Januar 2020. (Nachweis für Beitragsbild: lumikk555 – stock.adobe.com)

Topthemen dieser Woche:

2„RefLau“ und die jüngsten Entwicklungen rund um PtG

Power-to-Gas: Potenziale, Grenzen und Geschäftsmodelle

3Flächenkonkurrenz und die Suche nach Alternativen

Offshore-Photovoltaik zur Verringerung von Flächenkonkurrenzen an Land

4Post-EEG und die Dienstleister im Windenergiesegment

Übersicht: Anbieter von Post-EEG-Services für Windenergieanlagen

5Ladeinfrastruktur und das Netz: Der jüngste Stand

Elektromobilität, Ladeinfrastruktur und das Netz: Aktuelle Entwicklungen

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein