Energiespeicher: BYD und SMA erweitern strategische Partnerschaft

130
v.l.n.r.: Günter Plny, Head of Global Strategic Purchasing, SMA; Nick Morbach, Executive Vice President Business Unit Residential & Commercial, SMA; Julia Chen, Global Sales Director, BYD Batteries; Michael He, Vice President, Head of BYD Battery Division; AD Huang, General Manager BYD MEA; Quelle: SMA

Der chinesische Speicherhersteller BYD und die SMA Solar Technology AG haben eine globale strategische Partnerschaft angekündigt. Beide Unternehmen haben bereits in der Vergangenheit in den europäischen Märkten und der Region Asien-Pazifik (APAC) zusammengearbeitet. Diese Partnerschaft soll nun auf den US-amerikanischen Markt und afrikanische Länder ausgeweitet werden, heißt es. Die Absichtserklärung wurde am 23. Oktober am Hauptstandort von BYD in Pingshan, Shenzhen, China unterzeichnet.

Im Rahmen der erweiterten Partnerschaft wollen SMA und BYD zukünftig gemeinsam technische Lösungen für die Segmente der privaten und der gewerblichen Speicheranwendungen entwickeln und vermarkten. Darüber hinaus wollen sie auch weiterhin Lösungspakete anbieten, die auf die Anforderungen der Kunden an Komplettlösungen im Bereich der Energiespeicherung zugeschnitten sind.

Ein besonderer Fokus der erweiterten Partnerschaft wird den Angaben zufolge auf dem Wachstum im US-Markt liegen. So wurden laut dem September-Report der Solar Energy Industries Association (SEIA) in den USA im zweiten Quartal 2018 2,3 GW PV-Kapazität neu zugebaut. Die gesamte in den USA installierte PV-Kapazität stieg damit auf 58,3 GW. Prognosen zufolge soll sich die kumulierte installierte PV-Kapazität in den kommenden fünf Jahren in den USA voraussichtlich mehr als verdoppeln, und 2023 sollten über 14 GW jährlich neu zugebaut werden.

USA bieten enormes Marktpotenzial

„Dies ist ein enormes Marktpotenzial, das wir zusammen mit einem verlässlichen Partner erschließen möchten. Gemeinsam mit SMA werden wir Kunden in den USA Komplettlösungen für alle Anforderungen im Bereich der Energiespeicherung anbieten“, so Julia Chen, Global Sales Director, BYD Batteries. „Basierend auf der neuen Energiemanagementplattform ennexOS von SMA werden wir es Betreibern von privaten und gewerblichen PV-Anlagen ermöglichen, Photovoltaik mit Speichern und weiteren Energiesektoren zu koppeln, um einen hoch effizienten Betrieb zu gewährleisten und damit maximale Einsparungen bei den Energiekosten zu erzielen“, führt Nick Morbach, Executive Vice President Business Unit Residential & Commercial bei SMA, weiter aus.

Die Zusammenarbeit von SMA und BYD begann 2015 mit der gemeinsamen Niedervolt-Lösung aus der BYD Battery-Box und dem SMA Sunny Island-Batterie-Wechselrichter, die insbesondere in Off-Grid-Anwendungen zum Einsatz kam. 2017 folgte die Markteinführung der Hochvolt-Lösung bestehend aus dem Lithium-Ionen-Speicher BYD Battery-Box HV und dem SMA Sunny Boy Storage.

Lesen Sie hierzu auch:

Preisverfall und Projektverschiebungen: SMA Solar senkt Umsatz- und Ergebnisprognose

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein